SOCIAL HOUSING

#10a (Hansaviertel Berlin)
Tischlerplatte, Fassadenfarbe, Oberfläche behauen
126x64x2cm

 

Social Housing

Annette Streyls Interesse gilt urbanen Lebensräumen. In dem Werkkomplex social housing dienten Streyl insbesondere die sozialutopischen Ideen zweier Protagonisten des Neuen Bauens in Deutschland für den Massenwohnungsbau als Inspirationsquelle. Einzelne Gebäude aus Karl Schneiders Jarrestadt-Block in Hamburg und Bruno Tauts Genossenschaftssiedlung Freie Scholle im Berliner Stadtteil Tegel und der Wohnstadt Carl Legien im Stadtteil Prenzlauer Berg hat Streyl als Stein- und Speerholzplattenreliefs angefertigt. Mit einer reduzierten Bildsprache und einer Materialästhetik, die dem moralischen und ästhetischen Anspruch der beiden Architekten zu wiedersprechen scheint, gewinnt die Künstlerin dem Vertrauten eine überraschende Bildkraft ab und hinterfragt ironisch, die einstige soziale Utopie der Architekten des Neuen Bauens.

Alexander Sairally

Ausstellungsansicht LEVYGalerie Berlin

#1a (Hanssenweg Jarrestadt Hamburg, Karl Schneider)
Steinplatte, Farbvertiefer 35x31x1,7 cm

#3b (Waidmannslusterdamm, Siedlung Freie Scholle Berlin, Bruno Taut)
35x61x1,3 cm

#3b Detail

#2b (Siedlung Freie Scholle Berlin, Bruno Taut)
36x55x1,3 cm

#2a, #2b

#9a-c (Fritz-Reuter-Allee Berlin, Brun Taut)

[zurück zur Übersicht]
© copyright: Annette Streyl 2016