Gargoyles

Sandstein und Marmor,
teilweise bemalt,
Höhe zwischen 30 und 40 cm

Wenn man Hufgetrappel hört, denkst du nie gleich an Zebras

1453 klapperte es unter der Kuppel, Sultan Mehmet II. ritt in die Hagia Sofia ein, und wäre da ein Wasserspeier an der Fassade gewesen, wäre der vielleicht vorher hinunter geglitten, um sich ihm in den Weg zu stellen, war aber keiner. Man hörte also Hufgetrappel, und du dachtest an Architektur, ein Hall in der Kuppel, ein Echo im Stein, ein halbes Jahrtausend dauerte es, bis jemand das dann Museum nannte. 1969 stellte Jannis Kounellis zwölf lebende Pferde in der Galleria l'Attico aus, man hörte Hufgetrappel, und du dachtest an Kunst und auch an die Frage, was für ein Tier du, wenn du eins wärst, am liebsten sein würdest. Auf keinen Fall ein Zebra. Manchmal ein Reh aber meist wohl ein Pony, unter seiner dicken Mähne gegen Sturm und Regen gefeit, an hohen Feiertagen bände dir einer grüne Bommeln hinein, und nur dein Gesicht, das bliebe menschlich.      

Dagrun Hintze

[zurück zur Übersicht]
© copyright: Annette Streyl 2016